mia-13

Mein Weg ins neue Leben
 

Meta





 

Motivation, Ziele, Umsetzung, usw...

Ich habe mir grade meine alten Einträge durchgelesen und fand sehr interessant zu lesen, wie ich das so umgesetzt hatte. Vieles hatte ich auch schon wieder vergessen.Ich denke, was ich lernen muss, ist Selbstkontrolle zu haben, was ich esse aber auch, was ich tue. Was ich damals schon ganz richtig geschrieben habe, ist, dass ich es wirklich nicht kann, mal ein bisschen Süßigkeiten zu essen und dann wieder nicht mehr. Bei mir gibt es nur entweder oder und ich entscheide mich jetzt für das Abnehmen und gegen die Süßigkeiten. Im Gegensatz zu damals bin ich jetzt auch in der Situation, dass ich selber einkaufe und selber kochen muss, was auf der einen Seite besser ist, weil ich dann gesunde Sachen kochen kann, aber auf der anderen Seite auch sehr viele Gefahren mit sich bringt. Im Supermarkt bin ich den Verlockungen natürlich viel mehr ausgesetzt. Trotzdem denke ich, dass ich das schaffen kann.Ich werde mir als erstes überlegen, was ich essen möchte und dann gezielt die Sachen einkaufen, die auf meiner Liste stehen. Das letzte Mal hatte ich Abends nur noch sehr wenig gegessen, was ich diesmal auch machen möchte. Viele machen dann ja auch mehr Sport, wenn sie abnehmen wollen, was für mich eine große Überwindung darstellen würde. Da muss ich mir das noch überlegen, wie ich das machen möchte. Meine Ziele sind eigentlich gleich geblieben. Ich habe nur gesehen, dass es für mich wirklich schwer geworden ist am Ende, noch weiter abzunehmen. Letztendlich hatte ich es nicht unter 60kg geschafft, aber das wird auch diesmal mein Ziel sein, was ich anstreben möchte. Meine Etappenziele sind wie damals: 1. Etappenziel: 70kg, 2. Etappenziel: 67,8kg, 3. Etappenziel: 65kg und 4. Etappenziel: 63kg bis ich zu meinem Endziel komme.

27.2.16 11:39, kommentieren

Immer dieses Jojo...

Ich kann mich noch erinnern, dass ich als Kind es mir unheimlich viel Spaß gemacht hat mit meinem Jojo zu spielen, aber jetzt als Erwachsene finde ich dieses Ding nicht mehr ganz so toll, besonders, wenn es sich dabei um den sogenannten Jojo-Effekt handelt. Der ist nämlich leider bei mir eingetroffen. Der letzte Blogeintrag ist schon über einem Jahr her und damit haben sich dann auch wieder die Kilos auf die Waage geschlichen. Ich denke das lag einfach dadran, dass ich am Ende ziemlich zufrieden mit meinem Gewicht war und so mir dachte, dass ich ja ab und zu wieder sündigen könnte. Aus diesem ab und zu ist dann leider über die Zeit immer mehr geworden, bis ich jetzt wieder mein altes Gewicht erreicht habe, der Jojo eben...Jetzt möchte ich aber wieder einen Schlussstrich ziehen und das ist auch der Grund weshalb ich wieder den Blog schreibe. Dieses "Tagebuch" hat mir das letzte Mal schon sehr geholfen und zu wissen, dass ich es tatsächlich auch geschafft hatte abzunehmen, ist für mich ein guter Grund wieder darauf zurück zugreifen.Also los gehts!

27.2.16 11:17, kommentieren

Neues Jahr - weiter gehts!

Nach meiner Rückkehr nach Hause fiel es mir schon teilweise schwer nicht wieder ungehemmt zuzulangen, besonders wegen der Weihnachtszeit und den damit verbundenen vertrauten Leckereien, deswegen ist mein Gewicht teilweise auch wieder etwas nach oben gegangen. Jetzt im neuen Jahr konzentriere ich mich aber wieder mehr darauf, was ich esse und wieviel. Momentan ernähre ich mich vegan, nicht aus Überzeugung, sondern einfach, weil es mal was anderes ist und man sehr fettfrei kochen kann. Das man sich dabei auch besser fühlen soll und "euphorische Glücksmomente" hat, kann ich bisher nicht bestätigen, aber es macht sehr viel Spaß mal neue Gerichte auszuprobieren. Momentan strebe ich mein 4. Etappenziel an, was 60kg wären. Ich merke aber, dass es immer schwieriger wird abzunehmen und man sehr aufpassen muss, dass das Gewicht nicht wieder nach oben geht. Ich hoffe ich schaffe es trotzdem und bin momentan auch sehr motiviert. Einerseits, weil ich mich immer freue, wenn ich mich im Spiegel betrachte und andererseits, weil der Winter bald vorbei ist und man dann nur noch in leichten T-shirts rumlaufen kann unter denen diesmal wenig Speck zu sehen ist. Hoffentlich. Bis dahin sind es ja noch einige Monate wo ich zumindest mein Gewicht halten muss, aber lieber noch weiter abnehmen möchte. Ganz zufrieden bin ich nämlich noch nicht.

8.1.15 11:30, kommentieren

3. Etappenziel: Check!

Endlich wieder Zuhause! Endlich wieder selber kochen können! Und endlich eine Waage! Ich war mächtig nervös, als ich mich nach so langer Zeit wieder auf sie gestellt habe und es hat sich wirklich gelohnt. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Das letzte Mal hat sie so um die 73kg angezeigt, ich weiß es gar nicht mehr so genau, weil ich es sofort wieder verdrängt habe. Jetzt hat sie 64,8kg angezeigt! Ich habe also 8kg abgenommen und sogar mein drittes Etappenziel geschafft. Ich freue mich wirklich sehr und hoffe, dass ich so motiviert bleibe. Natürlich habe ich jetzt am Nikolauswochenende wieder sehr sehr viel Schokolade gegessen und traue mich gar nicht nochmal auf die Waage zu steigen. Hier sind jetzt natürlich die Verführungen wieder viel stärker, als so weit weg. Mein nächstes Ziel ist nun 60kg, das ich auch wirklich erreichen möchte. Das wäre wirklich was tolles für mich, weil ich so wenig noch nie gewogen habe. Nun heisst es stark bleiben und so weiter machen, wie bisher, mit der Ausnahme, dass ich mich jetzt wieder gesünder und abwechslungsreicher ernähren sollte.

9.12.14 21:36, kommentieren

steter Tropfen hüllt den Stein. hoffentlich.

Mir ist grade aufgefallen, das ich ja seit fast 3 Wochen nichts mehr geschrieben habe. Ist mir gar nicht so vor gekommen und deshalb bin ich jetzt etwas enttäuscht, das ich auch keine große Veränderung feststelle. Aber ich muss auch dazu sagen, dass ich viel Besuch hatte von denen ich natürlich auch viel Heimatzucker mitgebracht bekommen habe, was sich natürlich nicht positiv ausgewirkt hat. Ich freue mich wirklich darauf mich in 3 Wochen wieder wiegen zu können, aber bis dahin will ich auch unbedingt noch etwas an Gewicht verlieren. Es fällt mir auch gar nicht so schwer weniger zu essen. Ich hoffe das bleibt auch so. Eben habe ich bei einem Onlinerechner meinen BMI ausrechnen lassen und festgestellt, das ich als ich mich das letzte Mal gewogen habe, schon fast Übergewicht hatte. Das erschreckt mich schon ein bisschen. Und Untergewicht hätte ich erst mit 56kg. Ich dachte immer das bei mir 59kg die Grenze wäre. Das kommt wahrscheinlich daher das mein Traum immer war 59kg zu wiegen, weil dann eine 5 an erster Stelle stehen würde, was ich noch nie hatte. Aber mein jetztiges Ziel ist erstmal wieder in mein Abiballkleid zu passen, wenn ich wieder zuhause bin und dafür hab ich (nur) noch 3 Wochen Zeit. Momentan muss ich dafür aber noch ein bisschen was machen.

20.11.14 17:47, kommentieren

Stillstand

Ich habe das Gefühl, dass mein Gewicht grade stillsteht. Ich habe auch das Gefühl, dass ich in den letzten Tagen wieder mehr esse und manchmal auch gleich zwei warme (fettige!) Mahlzeiten am Tag. Das hilft natürlich meinem Abnehmplan überhaupt nicht weiter. Es ist einfach so schwer das abzuschätzen, ob ich abnehme oder nicht, wenn man keine Waage hat. Mir ist aber auf jeden Fall schon aufgefallen, dass ich inzwischen schon meine kompletten großen Zehen sehen kann, wenn ich grade runtergucke. Ich weiß das ist ziemlich verrückt auf sowas zu achten, aber das ist im Moment der einzige Anhaltspunkt den ich habe und ich weiß, dass ich am Anfang die Zehen noch nicht mal sehen konnte! Also ist jetzt mein Ziel, das mein bauch so flach wird, das ich noch nicht mal einen Hügel sehe, wenn ich nach unten gucke. Außerdem kann ich jetzt auch wieder meine Beckenknochen sehen, wenn ich liege, das war vor paar Wochen noch nicht möglich. Ein großer Ansporn ist für mich, das ich in ein paar Tagen Besuch bekomme und ich hoffe dann natürlich, das ein Kommentar zu meiner Figur gemacht wird. Das wäre wirklich toll! Bis dahin werde ich noch weiter sehr auf meine Ernährung achten. Aber ich fühle mich auch schon viel besser. Wenn ich so dick bin habe ich immer das Gefühl, wenn ich sitze, dass alles in mir drin durch das Fett zusammen gedrückt wird und nichts mehr Platz hat, jetzt ist das schon viel besser und ich fühle mich nicht mehr so voll mit Müll.

31.10.14 17:20, kommentieren